Rückblick aus 2008!

Hyperaktive Welt, fucking strange – alles bewegt sich, nichts kommt voran. Einheitsbrei und alltägliches Gewäsch. Der Großteil der Freaks auf diesem Planeten hält sich für den Hotspot des Universums, das Universalgetier, um das sich die Sonne dreht. Schonmal drüber nachgedacht, dass es mehr gibt, größeres, sinnvolles? Nö, warum auch?? Ist eh sinnlos, gell? Rücksicht? Fuck … Weiterlesen

Diese regionale Zerrissenheit!

Globalisierung. Diese von jeder Menge Wirtschaftshörigen gefeierte Umschreibung des weltweiten Handelns, Arbeitens und Austauschens verkommt trotz vieler herausragend guten Eigenschaften mehr und mehr zur Geißel der menschlichen Zivilisation. Ja, es ist unbestritten und auch extrem gut, dass das Zusammenwachsen der Welt, insbesondere durch kostengünstigere Reiseoptionen und Echtzeitaustausch über das Internet, zugenommen hat und so vor … Weiterlesen

Reisen als Dauertherapie?

Unterwegs. Draußen in der Welt, als Außenstehender den Alltag der Anwohner aufsaugen, beobachten, darüber schreiben. Natürlich auch ein wenig der Sonne folgen, aber selbst Regen und Kälte fühlen sich on the road besser an, als zuhause, im ewigen Standard und Verdruss. Klar, wenn jeder so denken würde, gäbe es keine Müllabfuhr, keinen Busfahrer, keine Telekommunikationsangestellten … Weiterlesen

Was bleibt, ist das Lager!

Eingelagert. In Kellerabteilen, auf Dachböden, irgendwo, wo es uns nicht im Weg, aber fürs Erste aus dem Blick ist. Das geschieht oft mit Dingen, die uns zum Abgeben zu schade, zum Wegwerfen zu kostbar oder vermeintlich irgendwann nochmal von Nutzen sind. Auch ich habe einen Lagerraum gemietet, als mein ganzes Leben extrem kompliziert zu werden … Weiterlesen

Runter von der Couch!

DeutschePOP. Das Gelände mit alten Backsteingebäuden industrieller Machart wirkt sehr stylisch, der Eingang der Akademie für populäre Berufe ist hingegen eher schlicht, im Gebäude 11e versteckt und bei Andrang und Nieselregen wenig einladend. Dennoch zog es uns heute hin, ins verrufene Köln-Mülheim, das aber wesentlich besser als sein Ruf wirkt und ein wenig an die … Weiterlesen