4:30 Uhr: Eine Zwischenzeit!

Tiefschwarz. Es ist dunkler, als man es gewohnt ist. Stiller, der Kopf möchte auch unheimlicher daraus machen. Nur wenige Menschen sind um diese Zeit unterwegs, bevorzugt späte Clubgänger oder deren Transporteure. Nur vereinzelt macht sich jemand auf den Weg zur Arbeit, es ist noch keine Startzeit. Die Nachtschicht muss noch etwas arbeiten, die Frühschicht kann … Weiterlesen

Aua, mein Arsch! (170/366)

Radtour. Rentnerparty. Sonntagsausflug. Die nervigen Gruppen von mittelalten Männern, die ihre langsame Verwesung nicht akzeptieren wollen und daher voller Tatendrang in ein Alltagsabenteuer stürzen. Dabei versperren sie dann der dynamischen Jugend den Radweg, verbauen den Familien den Blick auf den Fluss und lassen verschreckte Rentnerpärchen ob ihrer riskanten Überholmanöver schimpfend zurück. Unverantwortlich, selbstüberschätzend und … … Weiterlesen

Und dann hat´s geknackt! (163/366)

Crack. Das war das Geräusch. Sofort war klar, das hatte nichts mit dem Baguette oder dem darauf befindlichen Belag zu tun, war auch kein versteckter Kieselstein oder ein sonstiges Mysterium, nein. Das war der Zahn. Es war nur eine Frage der Zeit, aber trotz des bewussten Schiebens auf die lange Bank kam es schon irgendwie … Weiterlesen

Mal ein Testballon! (157/366)

Ausprobieren. Versuchen. Mal ausloten, was möglich ist. Schauen, wo es lang gehen könnte. Ein paar Kontakte ansprechen und schauen, ob es irgendwo einige versteckte Optionen gibt. Wenn man gerade verloren, aber frei ist, dann hilft es wohl, in alle Richtungen zu blicken und zu denken. Deshalb werde ich jetzt aktiv und schaue mir das ein … Weiterlesen