Es ist eben nicht „nur ein Hund“! (079/366)

Empathie. Eigentlich angeboren, beim Menschen, steckt es aber wohl doch nicht in allen drin oder wurde über die Jahre auf dem Weg links liegen gelassen. Anders kann ich mir die Ratschläge mancher Bekannten nicht erklären, auch wenn es sicherlich rationale Ansätze dafür gibt. Aber die wollte ich heute nicht, heute wollte ich emotional sein und … Weiterlesen

Wenn die Aufregung der Ernüchterung weicht! (071/366)

Emotionen. Kochen schnell hoch, können aber auch genauso rasch wieder abklingen. Über vieles regt man sich zunächst fürchterlich auf, um es dann einen Tag später bei nüchterner Betrachtung entspannter und relativiert zu sehen. Gestern war ich erschüttert, gleich mehrfach. Ein Todesfall im Stadion von Borussia Dortmund, der schlimme Terroranschlag in Ankara (schon der dritte in … Weiterlesen

Lernen Gelassenheit zu lernen! (033/366)

Aufregung. Beschleunigter Puls, Herzrasen. Hormonausschüttung, Stress, Negativspirale. Mit einer ungünstigen Grundeinstellung führt Aufregung direkt in einen Teufelskreis von mehr Ärger, mehr Frustration, mehr Niedergeschlagenheit. Eine aufblitzende schöne Erinnerung führt direkt zur Frage, warum dieser Zustand nicht gehalten werden konnte, führt zu Verzweiflung, führt zu Selbstzweifeln. Es gibt Menschen, die erstaunlich entspannt auf alle Eventualitäten zu … Weiterlesen