Die Lust des letzten Tages! (142/366)

Urlaubskurve. Sicherlich könnten gewiefte Statistiker hervorragend grafisch darstellen, wie die Urlaubskurve eines Pauschalreisenden in einem 2-Wochen-Trip aussieht. Mit dem Bezug der Unterkunft, so sie denn im Großen und Ganzen der Beschreibung entspricht, dürften Entspannung und Entdeckungslust Einzug halten. Was gibt es hier, wo kann man hin, etwas zurechtfinden, einen Überblick verschaffen. Die folgenden Tage werden … Weiterlesen

Einläuten der Chillout-Tage! (140/366)

Entspannung. Nach einer Woche, die überwiegend im Zeichen der Entdeckung, Erkundung und Besichtigung stand, sind für die letzten gut 60 Stunden des Kanarentrips chilligere Momente angesagt. Auch wenn sich bislang jeder Tag für sich gelohnt hat, habe ich die Anstrengung von bereits über 1000 absolvierten Kilometern gestern Abend körperlich zu spüren bekommen. Die vielen Berg- … Weiterlesen

Manchmal darf es auch das Touristenprogramm sein! (137/366)

Doppeldeckercabriobus. So stand es im Prospekt und da uns diese Gefährten aus diversen Städten wie Berlin, Palma de Mallorca und Santa Cruz de Tenerife bereits wohlbekannt waren, entschlossen wir uns zu einer kleinen Touristentour durch Gran Canarias Hauptstadt Las Palmas. Auch wenn das Wetter keinerlei Sonne verhieß und der Wind bereits am Morgen ordentlich Kraft … Weiterlesen

Eine äußerst windige Angelegenheit! (133/366)

Windböen. Förmlich hinweg gefegt haben sie uns heute. Ich hatte das ob meiner Erfahrungen vor einigen Jahren ja bereits befürchtet und auch die gestrige, äußerst wackelige Landung lieferte Stoff zur Bestätigung der Annahme, dass sich an den Passatwinden nichts geändert hat. Heute wurde dann der endgültige Beweis geliefert, denn egal wo wie unterwegs waren, wurden … Weiterlesen

Auf zu neuen Ufern! (132/366)

Kanaren. Wieder einmal. Doch diesmal eine andere Insel, nicht mein persönliches Undecima auf Teneriffa; ein Besuch bei einem der Nachbarn wird es sein, Gran Canaria hat eine zweite Chance verdient. 2008, in einer eher schlechten beruflichen und privaten Phase, konnte es eigentlich per se nichts werden. Von Teneriffa, der Schönen, bereits mehrfach verwöhnt gewesen, war … Weiterlesen