Wahnsinn, es ist Februar!

2018. Ich habe mich noch gar nicht blicken lassen, so umfassend war ich mit mir selbst beschäftigt. Ist es Selbstfindung, Selbstverleugnung oder Selbstverarsche? So genau weiß ich das gerade in der Tat nicht wirklich. Ich lebe in einer Zwischenzeit, einer seltsamen Phase aus unfassbarer Freiheit und wahnwitzigem Getriebensein; ich habe keine Verpflichtungen, lege mir aber … Weiterlesen

Eintauchen in neue alte Geschichten! (057/366)

Zufallstreffer. Nichtsahnend, dass sie ein eigentlich noch gar nicht veröffentlichtes Buch erspähte, gelangte ich durch meine Mama gestern in den Genuss, das neueste Werk meines Lieblingsautoren bereits vor den meisten anderen lesen zu dürfen. Damals, vor unzähligen Jahren, hatte ich sein Werk „Tiger fressen keine Yogis“ auf dem Grabbeltisch eines Dortmunder Warenhauses für kleinstes Geld … Weiterlesen