“Dem Elend einen Korb geben”

Brennpunkt Washington D.C.: Basketball in einer sterbenden Stadt!   Die Ghettoisierung US-amerikanischer Innenstädte macht auch vor Washington D.C. nicht halt. Die Stadt verwandelt sich beständig in eine Retortenstadt, die tagsüber von Büroangestellten und Touristen bevölkert, bei Einbruch der Dunkelheit jedoch sich selbst überlassen wird. Spiele des Basketballteams Washington Wizards bieten für einen kurzen Zeitraum die … Weiterlesen

Wenn Träume Angst auslösen! (084/365)

(Alb)träume. Ultrareale Szenarien, die so lebensecht wirken, dass die Einstufung als Traum völlig unmöglich ist. Manchmal sind Träume ja so abwegig, dass man zwar davon wach wird, aber sofort weiß, wie es einzuschätzen ist. Dann und wann ist das aber anders, hier weiß man noch lange nach dem Erwachen nicht, was nun Traum war und … Weiterlesen

Morning glory

Diesig. So gehört sich das im Februar. Eisiger Wind, der einem direkt klar macht, dass Winter ist und nicht irgendein Mix aus Frühling und Herbst. War ja in diesem Jahr noch nicht oft der Fall, daher wäre es müßig, sich zu beschweren. Außerdem hat es nur auf der Fahrt zur Hundewiese geregnet, beim Spaziergang dort dann … Weiterlesen

Sonntag eben

Wochenende. Im wahrsten Sinne des Wortes, es ist Sonntag Abend, die Woche endet. Eine neue steht vor der Tür, um uns nicht aus dem ewig fortlaufenden Kreislauf entwischen zu lassen. Die Chance, sieben weitere Tage mit Bedacht anzugehen und für Freude zu sorgen – eigene und, wichtiger noch, anderer Leute. Wer viel gibt, wird viel … Weiterlesen

Halbvoll oder Halbleer?

F(r)eiertag. Der eigentliche Sonntag, zumindest wenn er, so wie der heutige Allerheiligen-Tag, auf einem Montag liegt. Warum? Weil die Nomaden der Konsumgesellschaft es eben nicht zwei aufeinanderfolgende Tage ohne ihre heißgeliebten Geschäfte aushalten und die entsprechenden Kommunen dem in Kombination mit den Ladenbetreibern nur zu gerne Rechnung tragen, indem sie zu solchen Terminen regelmäßig die … Weiterlesen