Der Seelenfresser ist wieder aktiv! (204/366)

Todunglücklich. Er hat mich wieder erwischt, der Seelenfresser, hat sich die letzten zwei Tage langsam angeschlichen und sich dann heute innerhalb von Sekunden mit aller Macht ausgebreitet und für völlige, tiefschwarze Niedergeschlagenheit gesorgt. Es ist viel passiert, in Summe seit dem letzten Eintrag, aber insbesondere auch in den letzten 30 Stunden, und vieles davon schmerzt, … Weiterlesen

Ich weiß nicht(s)!

Milliarden. Menschen auf dem Planeten, Individuen, verständlicherweise in erster Linie mit sich selbst beschäftigt, da Glück und Leid am eigenen Leib stets spürbarer, emotionaler sind, dennoch verbunden mit manch anderen, mal stärker, mal schwächer. Wie entstehen solche Verbindungen, warum treten sie auf, weshalb so oft in vermeintlich ungünstigen, zumindest doch unerwarteten Momenten? Warum können sie … Weiterlesen

Es gibt Träume, die muss man in die Tonne kicken! (165/366)

Schäume. Das sind Träume im Volksmund, also Hirngespinste, Luftschlösser, idealisierte Zukunftsaussichten, denen man zwar nachrennen kann, aber nur in den seltensten Fällen durch Erfüllung belohnt wird. Lohnt es sich dann überhaupt zu träumen oder ist das eher der Pfad zum Unglück, weil sich doch so wenig verwirklichen lässt und damit Raum für jede Menge Frustration … Weiterlesen

Der unkontrollierbare Gedankenkreisel! (150/366)

Karussel. Wenn der Kopf schier platzt, weil Gedanken Einzug halten, die der Seele nicht gut tun. Wenn sie sich immer wieder um das gleiche Thema drehen, obwohl man doch genau weiß, dass das einem nicht gut tut und nur Schmerzen verursacht. Wenn Fragen zu weiteren Fragen führen und sämtliche Antworten unzureichend sind, weil sie sowieso … Weiterlesen

Dem Leben auf der Spur! (149/366)

Stillstand. Im Stau des Lebens angekommen, in dem sich eine Masse an Menschen hintereinander her bewegen möchte, dabei aber keinen Schritt vorwärts kommt und selbst die nebeneinander platzierten Personen in der Regel zu genervten Individuen mutieren, die sich mit andauernder Zeit immer weniger zu sagen haben. Auch wenn sich diese Beobachtungen tatsächlich auf einen erlebten … Weiterlesen