Stille Zeiten! (203/366)

Viel. Vielleicht zu viel, weshalb es hier etwas still ist. Ich stagniere, weil zu viel zu tun ist, reagiere primär, anstatt zu agieren. Vielleicht warte ich auf ein Wunder, ein Zeichen oder eine andere Art der Besinnung, auf jeden Fall geht es momentan weniger schwungvoll voran, als ich es mir zu Beginn der freien Tage … Weiterlesen

Es müllert wieder … sanft und leise!

Revival. Lohnt sich, wenn es etwas Schönes gibt. Auch wenn allgemein viel passiert ist, seit dem letzten Post, wollen wir hier doch nun nicht von mir reden. Worum dann, wenn es doch um die Reaktivierung dieses einstmals so lebendigen Blog geht? Um das Müllern. Fußball? Nein, Songwriting. Wolfgang Müller. Ja, der. Wahl-Hamburger, 37, unterschwellig bekannt … Weiterlesen

Schatten am Morgen

Pssst. Es zwitschert nichts mehr. Augenscheinlich hat die längere Dunkelheit des frühen Morgens in Verbindung mit der dramatischen Temperaturabsenkung dazu geführt, dass alle Vögel ihre Stimmen verloren haben oder direkt in den Süden ausgewandert sind. Wo man schon zuvor nicht übermäßig gerne früh aus den Federn gesprungen ist, wirkt das wohlig warme Bett nun nochmal … Weiterlesen